Lokale Entwicklungsstrategie 2023-2027

Die lokale Entwicklungsstrategie 2023 bis 2027 bildet die Grundlage der Arbeit der KulturLandschaftsInitiative Sankt Wendeler Land während der aktuellen LEADER-Förderperiode der Europäischen Union.

Entwickelt wurde die Entwicklungsstrategie in einem Bottom-Up-Prozess: Nach einer Auftaktveranstaltung im September 2021 wurde in vier Themenworkshops zu den bisherigen Handlungsprogrammen sowie Expertengesprächen mit den Kommunen des Sankt Wendeler Landes die Grundlage für das Strategiepapier gelegt.

Am 5. Oktober 2022 wurde bekanntgegeben, dass die KulturLandschaftsInitiative Sankt Wendeler Land zum vierten Mal infolge als lokale Aktionsgruppe anerkannt wird, dass Sankt Wendeler Land somit eine LEADER-Region bleibt.

Grundlage der LEADER-Förderung für das Sankt Wendeler Land ist daher die neue Lokale Entwicklungsstrategie (LES), die bereits hier als Download zur Verfügung steht:  Lokale Entwicklungsstrategie (LES) der KuLanI für die LEADER-Förderperiode 2023-2027

Weitere Informationen zu vergangenen LEADER-Förderperioden und der Geschichte der KuLanI finden Sie hier.

Bei Fragen steht Ihnen das Regionalmanagement jederzeit gerne zur Verfügung.

Neuigkeiten

Aktuelle Nachrichten und Veranstaltungshinweise

Plakat Social Media Workshop am 05. Juni 2024

Social Media Workshop am 05. Juni 2024

Einladung zum Social Media Workshop am Mittwoch 05. Juni 2024 um 18:00 Uhr in den Geschäftsräumen der KuLanI auf dem Wendelinushof.

Sei dabei !

Präsentationsbildschirm zur 75. Vorstandssitzung der KuLanI

75. Vorstandssitzung der KuLanI

Am 25. April 2024 fand die 75. Vorstandssitzung der KuLanI und damit die erste Sitzung in der neuen LEADER-Förderperiode 2023-2027 statt.

Zuwendungen in Höhe von 557.980,- € wurden beschlossen.

Teilnehmer der Partnerbetriebsversammlung Lokalwarenmarkt

Partnerbetriebsversammlung Lokalwarenmarkt

Für das Handlungsprogramm Lokalwaren und Wertschöpfung fand am 19. März 2024 die erste Partnerbetriebsversammlung in der neuen LEADER-Periode 2023-2027 im Anwenderzentrum des UTZ in St. Wendel statt.