Kulturlandschaftsinitiative
St. Wendeler Land e.V.

Wendelinushof
66606 St. Wendel

Telefon: 0 68 51 / 93 74 34
Telefax: 0 68 51 / 93 74 14

E-Mail-Adresse: mail@kulani.de

Ausstellung "Von Steinen und Mineralien im St. Wendeler Land" in der KuLanI-Geschäftsstelle

Die Sontags-Ausstellungen im Juli sind Teil der Dauerausstellung „Von Steinen und Mineralien im St. Wendeler Land“, die allgemeine Informationen über die Geologie des Saarlandes vermitteln und vom Zentrum für Biodokumentation des Saarlandes erstellt wurden.  An diesen Tagen werden in der KuLanI-Geschätsstelle interessante Sammlungen aus der Region vorgestellt:

•    am 03. Juli 2011 11.00 – 17.00 Uhr: „Fossilien auf Papierschiefer“
      von Wilhelm Tholey, Namborn

Bereits im Vorjahr hatte Wilhelm Tholey in einer vielbeachteten Ausstellung eine Auswahl seine Toneisensteinsammlung („Lebacher Einer“) gezeigt. In diesem Jahr stehen Fossilien auf Papierschiefer im Mittelpunkt.am 10. Juli 2011 stehen die    Freisener Achate des Mineralienvereins Freisen im Mittelpunkt

•    am 10. Juli 2011 von 11.00 – 17.00 Uhr: „Freisener Achate“
      von Christof Keller vom Mineralienverein Freisen

Unter Edelsteinexperten haben die Freisener Achate einen excellenten Ruf. Christof Keller vom Mineralienverein Freisen gehört zu den Sammlern aus Leidenschaft, die über Jahrzehnte dem Edelstein in Raum Freisen auf der Spur sind.

•    am 17. Juli 2011 von 11.00 – 17.00 Uhr: „Kalk- und Kohleabbau in
      unserer Region“
      von Raimund Benoist, St. Wendel

Viele wissen nicht, dass in unserer Region in vergangenen Jahrhunderten der Kalk- und Kohlenabbau eine große Rolle gespielt hat. In einer lesenswerten Veröffentlichung unter dem Titel „Weißes Gold und schwarze Diamanten“ informiert Raimund Benoist über den Bergbau auf Kalk und Kohlen im Ostertal und dem benachbarten Kuseler Land.

•    am 24. Juli 2011 von 11.00 – 17.00 Uhr: „Rötelstein“
      von Werner Peter, Tholey-Theley

Der Rötelstein gehört zu den geologischen Besonderheiten unserer Region und hat in den vergangenen Jahrhunderten in Oberthal und im Schaumberger Land mit einem Schwerpunkt im Bereich der Imsbach bei Theley eine wichtige Rolle gespielt. Werner Peter aus Theley erlaubt einen Einblick in seine Rötelsteinsammlung, die als die umfangreichste seiner Art gilt.


Nutzung der Eigenpotenziale ist Gesamtstrategie der KuLanI
Die Ausstellung dient im Rahmen des Kulturprogramms „St. Wendeler Land steinreich“ der Gesamtstrategie der KuLanI, auch im Zeitalter der Globalisierung die Nutzung der lokalen Ressourcen durch die örtliche Bevölkerung als Kernelement einer ländlichen Lebenskultur sicherzustellen. Mit vier Handlungsprogrammen wird im Rahmen des europäischen Förderprogramms für ländliche Räume - LEADER (ELER) – diese Gesamtstrategie aktuell umgesetzt:

•    Die Nutzung der natürlichen Ressourcen werden gefördert mit Hilfe des

      (1) Vermarktungsprogramms „LokalwarenMarkt St. Wendeler Land“

      (2) Energieprogramms „Ländlicher Energiemix“

•    Die Inwertsetzung des kulturellen Erbes wird unterstützt mit dem

     (3) Kulturprogramm „St. Wendeler Land steinreich“

•    Die Sensibilisierung und Aktivierung der Bevölkerung erfolgt durch das

     (4) Bildungsprogramm „BildungsNetzwerk St. Wendeler Land“